Krieg im Körper – Wolfsbeere vs. Freie Radikale

Gegen Freie Radikale mit der Gojibeere

Sie kommen zu Tausenden Tag für Tag und attackieren unsere Körperzellen auf Härteste. Die sogenannten Freien Radikale. Rund 10000 von ihnen greifen jede einzelne unserer Zellen fortwährend an.

Freie Radikale Wolfsbeere

Bei den Freien Radikale handelt es sich um Stoffwechselprodukte (Moleküle und Atome), die zumindest ein ungepaartes Elektron aufweisen. Da niemand gerne alleine ist, „stehlen“ die Freien Radikale anderen Molekülen den Partner. Die nun partnerlosen Moleküle werden geschädigt oder sterben ab – das kann schwere Erkrankungen wie Krebs, Alzheimer und Parkinson zur Folge haben.

Ebenso Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schäden an der Netzhaut und der Linse des Auges können durch Freie Radikale ausgelöst werden. Rheuma, Asthma und Allergien verschlimmern sich.

Wie und wo entstehen Freie Radikale?

Überall in unserem Körper, wo Stoffwechselvorgänge stattfinden entstehen Freie Radikale. Mit jedem Atemzug entstehen sie. Ebenso werden diese auch durch UV-Strahlen freigesetzt – unsere Haut wird geschädigt und altert schneller.

Neben diesen natürlichen Auslösern kommen nun noch die Auslöser für Freie Radikale hinzu, die wir uns mehr oder weniger selbst zufügen wie lange Flugreisen, Röntgenstrahlen, das Rauchen von Tabak, Medikamente und Pestizide in Lebensmitteln.

Freie Radikale sind aber nicht nur schlecht. Unser Abwehrsystem nutzt diese, um Eindringlinge wie beispielsweise Bakterien zu bekämpfen.

Was tun gegen die Freien Radikale?

Um unser Körper zu schützen, produziert dieser Antioxidantien. Diese stellen unsere Verteidigung da und fangen die Freien Radikale ein. Leider nimmt die körpereigene Produktion der Antioxidantien mit zunehmenden Alter immer weiter ab. So sollte also rechtzeitig für Nachschub gesorgt und unser Körper unterstützt werden. Natürlich kann man hier auf die verschiedensten (oftmals sehr teuren) Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen oder man vertraut einfach der Natur.

Natürlich gegen Freie Radikale mit der Wolfsbeere

Es ist nie früh genug unseren Körper im Kampf gegen die Freien Radikale zu unterstützen. Eine gesunde Ernährung spielt dabei eine große Rolle. Die Goji Beere ist dank ihrer Zusammensetzung die ideale Frucht, um hier einen großen Teil beizutragen. Denn die Goji Beere enthält

  • eine große Menge Vitamin C, welches die Freien Radikalen einfängt
  • die Vitamine B1, B2, B3 und B5, welche unter anderem neue Zellen bilden, Radikale einfangen, aus Sauerstoff Energie erzeugen und geschädigte DNA-Zellen reparieren
  • Polyphenolische Antioxidantien wirken entzündungshemmend und krebsvorbeugend
  • 21 lebenswichtige Spurenelemente wie Eisen, Kupfer, Zink, Mangan und Selen, welches wie das Vitamin C zu den „Fängern“ gehört
  • Mineralien wie Kalzium und Magnesium die einen reibungslosen Stoffwechsel fördern

Um eine optimale Wirkung der Goji Beere zu erreichen, empfiehlt es sich diese auf unterschiedliche Weise zu sich zu nehmen. Einige Inhaltsstoffe der Bocksdornbeere entfalten ihre Wirkung erst, nachdem die Beeren erhitzt wurden, andere werden hierdurch aber abgeschwächt.

Zum Glück handelt es sich aber bei der Bocksdornbeere um eine vielseitige Frucht. Sie kann getrocknet oder frisch verzehrt oder sie kann als Zugabe für Salate und Suppen verwendet werden. Ein Gojibeeren-Tee ist empfehlenswert für Menschen die Probleme (Glaukom) mit den Augen haben und ein Smoothie aus der chinesischen Wolfsbeere schmeckt nicht nur dem Sportler!

Eine Handvoll getrocknete Gojibeeren entspricht in etwas einer Tagesration (unabhängig von Geschlecht und Alter), welche regelmäßig zu sich genommen werden sollten, um die volle Wirksamkeit zu erzielen und erfolgreich gegen die Freien Radikale vorzugehen!

Goji Beeren Info

Kommentar schreiben

Powered by WordPress