Goji Beere, Wunderbeere oder Teufelsfrucht?

Gesund oder doch giftig?

Die Goji Beere, bei uns auch chinesische Wolfsbeere genannt, wird in unseren Breitengraden immer beliebter. Nachweislich ist diese Frucht das reinste Powerpaket mit den Vitaminen A, B1, B2 und C. Neben Aminosäuren wurden Mineralien wie Eisen, Kupfer, Nickel, Chrom, Magnesium. Kalzium, Natrium, Kalium nachgewiesen.

Getrocknete Goji Beeren

Zusätzlich trägt sie als einzigste Beere auf der ganzen Welt bioaktive Moleküle in sich, immunstärkende Lycium-barbarum-Polysacchariden. All dies und die antioxidative Wirkung der Goji Beere macht sie zu einer besonders wertvollen Frucht. Vielleicht doch ein Wundermittel?

Die Heilwirkung der Wolfsbeere

Seit alter Zeit hat die Goji Frucht den Ruf das menschliche Leben zu verlängern, so wird sie in China zu vielen Rezepten hinzugefügt, die ein langes Leben versprechen. Nachweislich stehen die Extrakte der Bocksdornbeere für die Stärkung der Beine und helfen bei trockenen Augen. Aufgrund der hohen Konzentration von Antioxidantien, wird der Gojibeere auch eine tumorvorbeugende Wirkung nachgesagt.Goji Beeren günstig bestellen

Die Goji Früchte werden nach der Ernte getrocknet, um ihre Inhaltsstoffe möglichst zu erhalten.

Der Geschmack deutet auf Cranberries mit Kirschen hin, die Früchte sind süß. Die Beeren reifen von August bis Oktober, können roh oder gekocht gegessen werden.

Die Früchte sind eine sehr schmackhafte Zutat zu vielen Reisgerichten, schmecken zu Müslis und vielem mehr. Tees und spezielle Mixturen kann man selbst herstellen und sogar die Blätter dieser “Wundermittel”-Pflanze können gekocht werden.

Die Goji Pflanze

Die Goji Pflanze wird hierzulande Bocksdorn genannt. Ihre natürliche Heimat ist nicht hundertprozentig bewiesen. Man vermutet, dass diese von China bis hin zu Südosteuropa reicht, wobei die Hauptanbaugebiete im Ningxia Tal (China) liegen.

Goji wächst gerne an Zäunen, an denen die langen rutenförmigen Äste bogenartig herabhängen. Goji Samen bekommt man bei uns in Deutschland nur importiert aus China.

Ist die Bocksdornfrucht nicht vielleicht doch giftig?

Es gab die Vermutung, dass diese Beeren giftig wären, jedoch gibt es keine wissenschaftliche Bestätigung, denn es kam bis heute nie zu Vergiftungsvorfällen.

Die Goji Pflanze ist ein Nachtschattengewächs, wie die Tomatenpflanze oder die Tollkirsche. Daher sicher die alte doch widerlegte Vermutung, dass Goji giftig sei, denn bei allen Nachtschattengewächsen kann man giftige Alkaloide, allerdings in unterschiedlichen Pflanzenteilen nachweisen.

Gojibeeren Info


Sie können uns einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer Seite.

15 Kommentare to “Goji Beere, Wunderbeere oder Teufelsfrucht?”

  1. Beinlich says:

    Hallo, kann man auch Gojibeeren bei Niereninsuffizienz essen, wenn ja, in welcher Menge?

  2. Alex says:

    Hallo,

    vielen Dank für Ihre Anfrage!

    Leider geben wir aus rechtlichen Gründen generell keine gesundheitlichen Ratschläge dieser Art.

    MfG Alex von Goji Beeren Info

  3. maria pina says:

    ich wollte die pflanze gerne in meinem garten haben. wo kann ich sie kaufen? wie hoch wird sie? und um reserve für das ganze jahr zu haben- wieviele beeren kann man mit einem strauch haben, um sie nacher zu trocknen?
    vielen dank!
    MP

  4. Alex says:

    Hallo Maria,

    normalerweise kann man den Gemeinen Bocksdorn bei einer größeren Gärtnerei problemlos erwerben (zumindest hier in Tirol). Der Strauch wird in etwa 3 Meter hoch, wenn er ausgewachsen ist. Für Deine letzte Frage habe ich leider keine Antwort, da dies stark abhängig ist von der Qualität der gekauften Sträucher und der Pflege. Außerdem kann es vorkommen, dass der die Pflanze erst im dritten Jahr Früchte trägt.

    MfG Alex von Goji Beeren Info

  5. Moni says:

    Ich habe im Frühjahr einen Goji Strauch in meinen Garten geplanzt. Der Goji Beeren Strauch hat reichlich Früchte getragen. Nur leider schmecken die Beeren total bitter. Warum? Auf eurer Seite steht, dass die Früchte süss schmecken. Von süß kann bei meinen Beeren keine Rede sein. Kann man sie trotzdem essen?
    Danke Moni

  6. Alex says:

    Hallo Moni,

    natürlich gibt es bei Goji Sträuchern auch verschiedene Qualitätstufen. Nach unserer Erfahrung sind die in Österreich vertriebenen Pflanzen meist nicht von überragender Qualität. Außerdem bestehen beträchtliche Unterschiede zwischen eigenen Goji Beeren von hier und Gojis aus Ningxia. Das ideale Klima und der ungewöhnlich nährstoffreiche Boden beeinflussen die späteren Beeren sehr stark. Am besten Du versuchst die Goji Beeren zu trocknen, danach sollten sie deutlich süßer schmecken.

    Wie alt war der Strauch als Du ihn erworben hast, denn normalerweise trägt die Pflanze erst nach 3 Jahren die ersten Früchte?

    MfG Alex von Goji Beeren Info

  7. Peter says:

    Hallo,
    ich habe seit 4 Jahren meinen Gojistrauch, er ist jetzt anfang August schon voller reifer Früchte. Meine Frage, die Blätter im oberen Bereich sind Noppenartig hat mein Strauch eine Krankheit oder ist das Normal. Mein Strauch ist im Durchmesser 1,5m und ich schneide ihn im Herbst immer runter 0,50m damit er Stärker wird. Auch bei den Ablegern dieses Stauches sind im oberen Bereich Noppen auf den Blättern aufgetreten.

    Vielen Dank.
    Peter

  8. Michaela says:

    Hallo, ich habe seit ca. 2 Jahren eine Gojibeere im Garten. Sollte sie nächstes Jahr Früchte tragen, worauf muß man achten? Im Internet habe ich gelesen “es muß genau der Reifegrad abgepaßt werden”. Was ist wenn man sie “vorzeitig” roh ißt??

    Danke Michaela

  9. Plaz says:

    Hallo,

    auch meine Gojibeeren schmecken sehr bitter. Sind sie denn dann überhaupt gesund? Wann soll ich sie ernten? Was muss ich beim trocknen beachten? Und macht es Sinn daraus Schnapps zu machen? Bleiben die Inhaltsstoffe im Schnapps erhalten?

    Danke schon mal und viele Grüße!

  10. Marga says:

    Hallo,

    ich habe mir jetzt Samen der Goji-Beere beim Dehner gekauft. Ich konnte einfach nicht widerstehen. Frage: Brauche ich eine Wurzelsperre?? Es heißt, er würde wuchern – ähnlich wie Bambus?

  11. Alex says:

    Hallo Marga,

    ja, die meisten sind nicht so begeistert vom Bocksdorn im eigenen Garten. Dazu hier mehr.

    Viele Grüße,

    Alex

  12. Alex says:

    Hallo Michaela,

    die Früchte sind zwischen August und Oktober reif, da kostet man am besten selbst eine Beere. Wenn man nur eine einzelne Frucht isst, merkt man sehr schnell ob der Strauch reif für die Ernte ist oder noch ein bisschen braucht.

    Viele Grüße,

    Alex

  13. Andreas Nowak says:

    Hallo,

    lese immer wieder man soll auf keinen Fall Goji Beeren zu sich nehmen wenn man Aspirin oder andere Blutverdünner einnimmt.
    Ist dies richtig?

    LG

    Andreas

  14. Alex says:

    Hallo Andreas,

    man sollte generell aufpassen, wenn man Naturheilmittel mit Medikamenten kombiniert. Aber du hast recht, dass es bei dieser Kombination bei empfindlichen Personen zu Problemen kommen kann. Eine ausführliche Erklärung findest Du hier: http://michiganpharmacists.org/news/article.php?x=1069

    Viele Grüße,

    Alex

  15. Malawi says:

    Hallo,
    habe Goji barbarum im Garten. Es sind sehr viele Früchte dran. Anfänglich schmecken diese süss, haben aber einen sehr bitteren Nachgeschmack. Warum?
    Strauch (bei Dehner gekauft) wurde letztes Jahr gepflanzt und ist ca. 1,50 m hoch.

    Gruß

    Malawi

Kommentar schreiben

Powered by WordPress