Goji Beeren trocknen: Wie macht man das?

Wie man Goji Beeren selbst trocknen kann

Die begehrten Wolfsbeeren zu trocknen ist einfacher als sie zu einer reichlichen Ernte zu bringen, denn zunächst muss der eifrige Gesundheitsgärtner drei Jahre warten, bevor er seine Beerenernte einfahren kann.

Goji Beeren trocknen

Die Erntezeit liegt zwischen August und September und fällt so praktischerweise in die sommerliche Urlaubszeit. Im Folgenden lernen Sie, wie Ihre eigenen Goji Beeren trocknen können um sie haltbar zu machen.

Warum sind Bocksdornfrüchte so begehrt?

Goji, der gemeine Bocksdorn oder Lycium barbarum, eine Zierpflanze, gehört zu den Nachtschattengewächsen, den Neophyten und wird auch im Volksmund gemeiner Teufelszwirn, Hexenzwirn und chinesische Wolfsbeere genannt. In China heißt sie Goji Beere und auf englisch Wolfberry. Klar, dass die Wölfe in den sibirischen Wäldern diese Beeren im Winter getrocknet fressen, um an Vitamin C zu kommen, denn davon hat sie reichlich.

Die Beere ist herb – süß bis säuerlich im Geschmack und wird in der chinesischen und englischen Küche verwendet. Sie ist nicht nur als Appetithäppchen zwischen den Mahlzeiten, sondern auch als würzig-fruchtige Beigabe zu Saucen und Fleischspeisen geeignet.

Wie trocknet man die Wolfsbeeren?

Anstatt sie zu Saft zu machen, können die Goji Beeren durch Trocknen konserviert werden. Bei schönem, sonnigem Herbstwetter können die Beeren einfach auf Zeitungspapierbögen oder Küchenkrepp auf Balkon oder Terrasse in der Sonne ausgebreitet werden. In unserem Klima muss man sie wenden, da die deutsche Sonne nicht mehr die italienische Power im Spätsommer hat.

Auch ist es möglich, sie mehrere Tage in einem hellen trockenen Raum liegen zu lassen, bis sie ganz trocken und ein wenig eingeschrumpelt sind. Eine zweite praktische Methode, die auch bei Pilzen Anwendung findet, ist das schonende Trocknen der Chinesischen Wolfsbeeren im Backofen. Goji Beeren getrocknetDazu wird der Backofen auf 40 Grad vorgewärmt. Dann legt man die Gojibeeren fein säuberlich auf ein Backblech, das mit Backpapier abgedeckt wurde. Die Beeren dürfen bis zu 3 Stunden im Backofen bleiben, wobei ein roter Saft beim schnelleren Trocknen aus den Früchten austritt, der vom Backpapier aufgesaugt wird.

Dies stört keineswegs den Prozess und sorgt dafür, dass der Fruchtzucker noch intensiver beim Trocknen erhalten bleibt. Die getrockneten Bocksdornbeeren können nach dem Abkühlen in Gläschen verwahrt und nach und nach als Winterkost, für Suppen, Saucen, Dekoration auf Nachspeisen, Kuchen und sogar für Brot verwendet werden.

Bevor sie getrocknet weiterverwendet werden, dürfen sie eingeweicht und mehrfach gewaschen werden. So schwindet der herbe Geschmack ein wenig. Denn vor allem die eigenen Gojibeeren hier aus Deutschland sind nicht immer so toll im Geschmack wie die aus dem Fernen Ningxia.

Bocksdornbeeren selber trocknen – Das Fazit

Die tiefrote, schrumpelige Goji Beere, deren Geschmack die Eigenschaften von Cranberry und Kirsche vereint und zugleich eine Vitamin-C-Mineralstoff-Bombe ist, gibt den Speisen im kargen Winter einen fruchtig-süßen Akzent und passt besonders gut in die vorweihnachtliche Küche.

Man sollte sich jedoch im Klaren sein, dass deutliche Unterschiede zwischen den eigenen Früchte und den Gojis aus Ningxia bestehen. Unsere Beeren sind meist relativ sauer und nicht so inhaltsstoffreich wie die Früchte aus China.

Goji Beeren selbst trocknen

Gojibeeren Info


Sie können uns einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer Seite.

2 Kommentare to “Goji Beeren trocknen: Wie macht man das?”

  1. Oertelt says:

    Liebe Gartenfreunde,

    meine Gojibeere ist 3 Jahre alt. Sie steht vollsonnig, wird einmal wöchentlich ausgiebig gegossen. Nach der Blüte setzt sie keine Früchte an. Woran kann das liegen?

  2. Georg says:

    Hallo,

    dieses problem hatte ich auch,hab sie heuer im frühjahr kräftig ausgedünnt und zurückgeschnitten.jetzt hat sie wunderbar geblüht und habe auch die ersten früchte geerntet.mein strauch ist jetzt 4 jahre alt.man sollte auch mal beobachten ob die blüten überhaupt bestäubt werden, (bienen u.s.w.)denn sonst kann ja keine frucht dran wachsen.

    mfg georg

Kommentar schreiben

Powered by WordPress