Goji Beere Rezepte – Volle Beerenpower als Tee, Saft und Smoothie

Rezepte für Tee, Saft, Smoothie und mehr

Bis zu 150 mg Vitamin C in 100 Gramm verzehrbaren Beeren, B1, B2, B3 und B5 Vitamine, dazu Magnesium, Kalzium, Phosphor und viele lebenswichtige Spurenelemente wie beispielsweise Zink, Eisen, Kupfer, Mangan und Chrom.

Goji Beere Rezepte

Aminosäuren, welche sich zu Proteinen verbinden, die zum Teil beim Verzehr von 100 Gramm der Beeren vom „Gemeinen Bocksdorn“ den Tagesbedarf der verschiedenen Aminosäuren decken. Was hier wie eine Zutatenliste eines Nahrungsergänzungsmittels für Hochleistungssportler klingt, sind einfach nur die erwiesenen Inhaltsstoffe der Goji Beere (Frucht des Lycium barbarum).

Inzwischen sind die Bocksdornbeeren in vielerlei Art im Handel erhältlich. Als getrocknete Früchte, einmal mit und einmal ohne Schokolade umhüllt, als Saft in Flaschen oder als Tee und als Kapseln in Drogeriemärkten.

Wer es bequem liebt, kann sich die gewünschten Produkte gleich im Internet bestellen. Die preiswertere und oft auch schmackhaftere Variante ist es, sich seinen Tee, seinen Saft oder auch einen leckeren Smoothie selbst herzustellen.

Goji Beere Rezepte: gute Früchte, gutes Getränk

Für die Zubereitung eines Getränkes aus der Goji Beere empfiehlt es sich auf ungeschwefelte getrocknete Beeren aus zertifiziertem Bioanbau oder wer die Möglichkeit hat, auf Früchte aus dem eigenen Garten zurückzugreifen. Nicht zu empfehlen sind geschwefelte Bocksdornbeeren, da hier der natürliche Geschmack leidet.

Volle Beerenpower als Tee

Einfach einen Teelöffel, der getrockneten Früchte mit kochendem Wasser übergießen. Das Gefäß abdecken und den Tee für rund 5 Minuten ziehen lassen. Zucker oder Süßstoff nach Geschmack zugeben und genießen! Übrigens: die verwendeten Beeren können nebenbei „ausgelöffelt“ werden!

Ein frisch zubereiteter Tee schmeckt nicht nur lecker, sondern kann ebenso Augenbeschwerden wie Glaukom (Grüner Star) lindern. Empfehlenswert für alle, die oft und gerne vor dem Rechner sitzen.

Volle Beerenpower als Saft

Des Nachts Probleme mit dem Einschlafen oder einem ständigen Erwachen? Den ganzen Tag müde und abgeschlagen? Dann ist ein selbst gemachter Goji Beeren Saft genau das Richtige!

50 Gramm ungeschwefelte Rosinen und 30 Gramm getrocknete Goji Frucht mit knapp 0,4 Liter Wasser einkochen lassen. Bei süßen Beeren ist die Zugabe von Zucker oder Süßstoff nicht notwendig.

Volle Beerenpower als Smoothie

Der Sommer ist heiß und der Körper schreit nach Abkühlung? Mit einem Goji Beere Smoothie sorgt man nicht nur hiefür, sondern gibt dem Körper auch gleichzeitig einiges an Mineralstoffen und Vitaminen!

30 Gramm Goji Beeren, 100 Gramm Früchte nach Wahl und den Saft einer Orange (oder circa 100 ml Direktsaft) mit 2 Eiswürfeln in einen Mixer geben – kurz zerkleinern lassen und guten Appetit! Bei tiefgefrorenen Früchten kann auf die Eiswürfel verzichtet werden.

Volle Beerenpower als Milchshake

Auch im Zusammenspiel mit Milch, Bananen und Honig macht die Goji Beere eine gute und vor allem schmackhafte Figur.

Für den Goji-Bananen-Shake 50 Gramm ungeschwefelte Goji Beeren, 2 mittelgroße Bananen, 2 Teelöffel Honig, 2 Eiswürfel und einem dreiviertel Liter kalte Milch in einen Mixer geben und zerkleinern lassen. In hohe Gläser füllen und mit Zimt bestreuen.

Volle Beerenpower als Wellnessdrink

Ein zurzeit sehr modernes Wellnessgetränk ist das meist selbst hergestellte Wasserkefir. Dieses aus Japankristallen erzeugte Getränk wird mit Trockenobst angesetzt.

Japankristalle (Kefirkristalle) mit einem Liter Wasser, 3 Esslöffeln Zucker und 50 Gramm Goji Beeren in ein gut verschließbares Gefäß (z. B. Milchflasche) geben. Rund 2 Tage bei Zimmertemperatur und verstärkter Sonneneinstrahlung gären lassen. Die verwendeten Beeren müssen später nicht ausgesiebt werden, sondern können mitgetrunken oder als Zugabe für einen Fruchtsalat verwendet werden.

Goji Beeren Info

Kommentar schreiben

Powered by WordPress